Nordsee Hooksiel

Der Küstenbadeort Hooksiel

Hooksiel, Küstenbadeort und Fischerdorf, ist ein Ortteil der Gemeinde Wangerland. Hier leben ca. 1.800 Einwohner. Das Dorf wurde 1546 von Seefahrern gegründet. Der alte Hafen ist romantischer Mittelpunkt des historischen Ortskernes und diente bis zum letzten Jahrhundert der Stadt Jever als Fischerei- und Verladehafen. Sogar der berühmte Klaus Störtebecker soll hier vor Anker gelegen haben. Der alte Hafen steht heute unter Denkmalschutz, der neue Hafen ist das Zentrum des eigentlichen Wassersportes mit Segel- und Motorbooten.

Der Ortskern mit seinen kleinen, alten Häusern lädt mit seiner vielseitigen Gastronomie zum Bummeln und Verweilen ein.

Sanft abfallende und damit kinderfreundliche Rasen- und Sandstrände von ca. 4,5 km Länge laden zum Baden und Entspannen ein. Das Wattenmeer bietet sich für geführte Wattwan-derungen in der herben, erholsamen Seeluft an.

Das Meerwasser-Wellenhallenbad mit Sauna, Sonnenbänken, Restaurant, Lese- und Kommunikationsräumen bereitet genügend Abwechslung an etwas kälteren tagen. Neben der Kurverwaltung, einer Gästebibliothek und einem Kinderspielbereich sind hier verschiedene Veranstaltungs- und Aufenthaltsräume untergebracht. So werden z. B. auch Lichtbildervorträge über Ostfriesland von der Kurverwaltung angeboten.

Vom Außenhafen in Hooksiel fahren Katamarane nach Helgoland. Das Muschelmuseum in Hooksiel am Alten Hafen ist sehenswert.

Die Städte Wilhelmshaven und Jever sind nur wenige Autominuten entfernt. In Wilhelmshaven finden Sie neben dem Marinehafen das Marinemuseum mit U-Bootbesichtigung, das bekannte Seewasseraquarium und einen Botanischen Garten. Von der Expo 2000 bekannt, ist „Ozeanis“ zu besichtigen. Von Wilhelmshaven sind Helgolandfahrten möglich und es bieten sich vielfältige Einkaufsmöglichkeiten in der Nordseepassage an. In Jever stehen Ihnen das Heimatmuseum, das Mühlen- und Landwirtschaftsmuseum und das Schloss zur Besichtigung zur Verfügung.
Der Ort Hooksiel PDF Drucken E-Mail